Login:  Password: 
 Bei jedem Besuch automatisch einloggen  
Kalender 
Caestus-Mortis Foren-Übersicht  » Allgemeines offenes Forum » Fragen an Caestus Mortis & KSK-Germany » Wildstar
Im Thema: Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast
Gesamt Besuche: 6465021
Keine


Poll :: Sollten wir als Clan Wildstar in unser Repertoire aufnehmen?

Ja
57%
 57%  [ 11 ]
Nein
10%
 10%  [ 2 ]
mir egal
31%
 31%  [ 6 ]
Stimmen insgesamt : 19


Neues Thema Neue Antwort
Autor Nachricht


Nern
Gast

826

Mehr Informationen
BeitragVerfasst: Di Jun 04, 2013 22:47  Titel:  Wildstar Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hi Smile
Leute ihr wisst ich bin noch nicht lange dabei und eigentlich, da ich mit Dragon´s Prophet aufgehört habe, auch schon wieder weg zumindest aus dem Sichtfeld der meisten.
Doch ich werde den Clan weder verlassen noch mich weniger mit ihm außeinader setzten ich werde das nun nur durch anderes umsetzten und zwar werde ich Clanmitglieder die Interesse haben stück für stück mit einem neuen MMO vertraut machen was ich heute das erste mal in diesem Forum vorstelln will.

Die Rede ist von Wildstar

Jap Wildstar einem MMO von Carbine Studios die sehr auf Witz und taffe Sprüche setzten und in der Grafikschiene durchaus etwas von WoW haben.

Doch bei genauem hinsehen zeig Wildstar eine schöne Kombination vieler MMO Elemente in einem neuen und wie ich finde recht nettem Spiel.

Da man meist um sich ein erstes Bild zu machen soviele Informationen zu dem Spiel benötigt wie man kriegen kann
ist hier einmal aufgelistet was man für einen ersten Einblick ins Spiel braucht danke an dieser Stelle an Greyn von Vanion.eu der die Fakten schon auf deutsch aufgelistet zur verfügung gestellt hat.

DIE GESCHICHTE
An sich weiß man nicht viel über die Geschichte von Wildstar. Schließlich ist es ein komplett neues Universum und die einzig wirkliche Information, die man so hat, ist, dass der Planet Nexus früher von einer hochintelligenten Alienrasse mit den Namen "Eldan" bewohnt war. Sie sind aus unerfindlichen Gründen verschwunden und haben einen Planeten voll verrücktem Zeug dagelassen. Man will nun erfahren, was mit ihnen geschehen ist. Zudem haben die zwei Fraktionen, die man im Spiel spielen kann, noch eine weitere Mission im Auge. Am besten schaut ihr euch einfach die zwei folgenden Video der Dominion und der Verbannten an, um mehr darüber zu erfahren. Folgend noch ein kleiner Auszug aus den galaktischen Archiven:
Nexus ist der legendäre Planet der Eldan, jenes mächtigen und technologisch fortschrittlichen Volkes, das vor mehr als tausend Jahren auf mysteriöse Weise aus der Galaxie verschwand. Nexus befindet sich in den nicht erschlossenen Gefilden des Alls hinter der Grenzzone und ist seit Jahrhunderten Ziel der Suche von Archäologen, Abenteurern und Schatzsuchern. Jetzt hat seine Entdeckung am anderen Ende der Galaxie einen Wettlauf bei der Aufdeckung seiner zahlreichen Geheimnisse ausgelöst.

Das Dominion, ein mächtiges galaktisches Reich, gedenkt, Nexus mitsamt all seiner Schätze für sich zu beanspruchen und erklärt all jenen Söldnern, Rebellen und Flüchtlingen der Verbannung, die den Planeten entdeckt haben und ihn nun ihre Heimat nennen, den Krieg. Im Kreuzfeuer dieses sich verschärfenden Konfliktes befindet sich eine chaotische und lebendige Mischung der verschiedensten Völker aus den entferntesten Winkeln der Galaxie; darunter feindselige Außerirdische, blutrünstige Raumpiraten und gierige intergalaktische Konzerne.

Nexus selbst ist eine wilde und instabile Umgebung, in der ein endloses Aufgebot an gefährlichen Grenzgebieten nur darauf wartet, ausgelotet zu werden. Die verfallenden Ruinen der Eldan sind von majestätischen Wäldern überwuchert, hoch aufragende Berge und trübe Moraste bergen geheimnisvolle Magie und uralte Technologie von unvorstellbarer Macht. Die rostenden Wracks riesiger Roboter liegen halb unter den Wanderdünen der Wüste verschüttet, und seltsame, tödliche außerirdische Kreaturen lauern in den Schatten außergewöhnlicher monolithischer Maschinerie. Verborgen unter all diesen Wundern liegen die dunklen Geheimnisse der Eldan selbst - und damit die Antwort auf die Frage, warum sie vor all den Jahren vom Planeten Nexus verschwunden sind.



FRAKTIONEN

Die Dominions
Du möchtest deine Feinde in einem Blutbad kolonialer Eroberungen ertrinken lassen? Dann schwöre dem Dominion, jenem mächtigen galaktischen Imperium, das Nexus für sich selbst beansprucht, die Treue! Dies sind sozusagen die bösen Jungs und Mädels, die jeden töten, der sich nicht ihnen anschließt. [VIDEO] Die Oberhäupter der Dominion sind die sogeannten Luminai. Dies sind Hybride, halb Mensch und halb Eldan.

Die Verbannten
Wenn du ein Rebell bist, der sich von niemandem etwas befehlen lässt, dann sind die Verbannten - ein Bündnis aus abtrünnigen Söldnern, Flüchtlingen und Rebellen - die richtige Fraktion für dich! Dies sind sozusagen die guten Jungs und Mädels, die versuchen zusammen eine neue Heimat zu finden. Weit weg von den Dominions. Der Planet Nexus ist ihre letzte Hoffnung.

RASSEN
Je nachdem, welche Fraktion man spielt, hat man eine unterschiedliche Auswahl an Klassen. Insgesamt gibt es acht verschiedene, wobei jeweils vier zu einer Fraktion gehören. Die menschliche Rasse kann auf beiden Fraktionen gespielt werden, jedoch heißt sie jeweils anders. Die Wahl der Rasse hängt auch davon ab, welche Klasse man später spielen möchte.

Die Rassen haben außerdem spezielle passive Fertigkeiten, wovon bisher aber noch keine bekannt sind.

Verbannte
- Menschen: So wie man sie kennt. Klassen: Krieger, Meuchler, Esper und Arkanschütze
- Granok: Große Steinwesen. Klassen: Krieger
- Aurin: Naturverbundene tierartige Humanoide. Klassen: Arkanschütze, Esper und Meuchler
- Unveröffentlicht, Spekulation: Wayward


Dominion
- Cassianer: Menschen, wie man sie kennt. Klassen: Krieger, Meuchler, Esper und Arkanschütze
- Draken: Brutale tierartige Humanoide. Klassen: Krieger, Meuchler und Arkanschütze
- Mechari: Empfindungsfähige Roboter. Klassen: Krieger und Meuchler
- Unveröffentlicht, Spekulation: Chua


KLASSEN
Es gibt sechs verschiedene Klassen, wovon jedoch erst vier bekannt sind.
Jede Klasse hat eine Waffe, die von anderen Klassen nicht benutzt werden kann.
Jede Klasse kann die Rolle des DDs erfüllen und dann noch entweder Tank oder Heiler sein.
Eine Klasse kann vom Spielstil her stark angepasst werden. Dazu später mehr.
Es kann nicht jede Klasse von jeder Rasse gespielt werden. Mehr dazu oben.

Krieger
SPOILER!  
- Rolle: Nahkämpfer und Tank
- Waffe: Techschwert
- Rüstung: Mittlere Rüstung, Upgrade auf Schwere Rüstung
- Ressource: Kinetik-Akku
- Attribute: Stärke (DPS), Technolgie (Tank)


Meuchler
SPOILER!  
- Rolle: Nahkämpfer und Tank
- Waffe: Klauen (Faustwaffen)
- Rüstung: Leichte Rüstung, Upgrade auf Mittlere Rüstung
- Ressource: Energie des Anzugs
- Attribute: Geschick (DPS), Technolgie (Tank)


Esper
SPOILER!  
- Rolle: Fernkämpfer und Heiler
- Waffe: Psi-Klinge
- Rüstung: Leichte Rüstung
- Ressource: Fokuspunkte und Mana
- Attribute: Magie (DPS) und Weisheit (Heilung)


Arkanschütze
SPOILER!  
- Rolle: Fernkämpfer und Heiler
- Waffe: Beidhändige Pistolen
- Rüstung: Leichte Rüstung
- Ressource: Arkane Brandung und Mana
- Attribute: Geschick (DPS) und Weisheit (Heilung)


Es gibt keinen Heiler, der besser ist als der andere. Vielleicht in manchen Situationen, aber nicht im Großen und Ganzen.
Meuchler werden seltener getroffen, wenn sie tanken. Aktuell wird noch herumexperimentiert.

Es könnte sein, dass es eine Begleiterklasse gibt.

Es wird definitiv eine starke Fokussierung auf Rollen (Tank, DD und Heal) geben. Nicht wie in GW2.

Es wird sehr einfach sein, zwischen verschiedenen Ausrichtungen zu wechseln.

Tanks und Heiler müssen sich wie DDs darüber Gedanken machen, wo sie stehen.

Tanks werden garantiert im PvP gebraucht. Beispielsweise machen gegnerische Spieler weniger Schaden an dem aktuellen Ziel, wenn sie gespottet werden. Außerdem kann man sie gut einsetzen, um Stützpunkte zu beschützen.

Einige Heilerklassen benutzen mehr Telegrafen als andere.
Heiler werden strategisch heilen müssen! Es ist nicht möglich, die ganze Zeit seine Fertigkeiten zu spammen.

Es wird auf jeden Fall möglich sein, Hybrid-Builds zu erstellen. Vor allem im PvP wird dies sehr nützlich sein.

SPOILER!  
Auf Grund der bisherigen Infos und einigen Hinweisen aus Videos und Screenshots kann man erste Vermutungen zu den zwei bisher unveröffentlichten Klassen anstellen. Wer sich für Spekulationen interessiert, der sollte mal einen Blick in diesen Artikel werfen. Scheinbar bekommen wir noch einen Ingenieur, der die Rolle des Fernkampf-Tanks/DDs übernimmt und einen Heiler/DD mit einem Stab als Waffe, der im Nahkampf tätig ist.


PFADE
Neben der Klasse und der Rasse wählt man auch einen Pfad bei der Erstellung eines Charakters aus. Dadurch gibt man dem Spiel zu erkennen, welche Art von Spieler man ist. Will man eher viel erkunden, will man Kontakt mit anderen Spieler oder will man ein großes Waffenarsenal haben und viele Monster töten? Die Wahl des Pfades bestimmt etwa 20 - 30 Prozent des Questinhalts während in ihr levelt. Ihr bekommt neben den Aufgaben, die jeder Spieler bekommt, spezielle Missionen in einem Gebiet oder ihr könnt Dinge entdecken, die Spieler mit einem anderen Pfad nicht sehen können. Insgesamt gibt es vier verschiedene Pfade und wenn ihr euch einmal entschieden habt, könnt ihr ihn auch nicht wechseln.

Kundschafter
SPOILER!  
Wenn ihr gerne ein Gebiet komplett erforschen und entdecken wollt, ist dies der richtige Pfad. Man bekommt Erkundungsmissionen und gelangt in Regionen, wo andere Spieler nicht hinkommen. Ihr löst Jumping-Puzzles, müsst Knotenpunkte auf der Karte markieren, versteckte Höhlen aufdecken und vieles mehr. Dadurch kommt ihr zudem auch schneller in einem Gebiet voran, da man Geheimgänge findet kann. Ihr könnt auch andere Spieler mitnehmen, damit sie sehen können, was ihr seht.

Wissenschaftler
SPOILER!  
Für alle Geschichts-interessierten unter euch ist dieser Pfad perfekt. Neben den üblichen Loreobjekten, die jeder auf der Welt finden kann taucht ihr noch viel tiefer in die Geheimnisse vom Planeten Nexus ein. Ihr könnt jegliche Objekte mit einer Scann Vorrichtung erforschen und erfahrt etwas über sie. Zudem bekommt man Eintritt in geheime Forschungsstationen und kann knackige Rätsel lösen.


Soldat
SPOILER!  
Demolierung. Zerstörung. Krieg. Soldaten sind harte bewaffnete Maschinen, de sich selbst in das Herz der Schlacht werfen, um auch den Sieg zu holen, wenn die Chancen schlecht stehen. Braucht ihr jemanden, der die Fahne hisst und anfängt, ein paar Schädel zu knacken? Dann ruft einen Soldaten! Ihr könnt große und öffentliche Schlachten starten, Ränge aufsteigen und ungewöhnliche Waffen entdecken, um Zeug in die Luft zu sprngen. Rettet schwächere Gefangene, Infilotriert Festungen und vieles mehr.


Siedler
SPOILER!  
Dies ist der soziale Pfad und wenn ihr es mögt mit anderen zu kommunizieren und hilfsbereit zu sein, dann ist dieser genau richtig für euch. Ihr könnt Außenposten in Gebieten errichten, Flugstationen aufbauen, die das Reisen erleichtern oder andere Gebäude bauen, die das Leben leichter machen. Arbeitet mit anderen Siedlern zusammen, um mehr Erfahrung und bessere Boni zu erhalten. Jedes Dorf und jede Stadt in Wildstar hat diverse "Attribute" wie Wirtschaft, Lebensqualität und Sicherheit. Versucht diese Werte zu steigern, um bessere Belohnungen freizuschalten.


Jeder Pfad hat eine eigene Erfahrungsleiste und ihr könnt sie neben eurem Charakterlevel steigern. Aktuell sieht es so aus, als gäbe es insgesamt 30 Level. Natürlich steigt ihr nicht nur zum Spaß auf, sondern ihr bekommt auch Belohnungen dafür. Dabei handelt es sich um Items, Titel, Reittiere und sogar Fertigkeiten, die zwar nicht dafür da sind, um Schade anzurichten, aber für andere nützliche Sachen. So bekommt ihr als Kundschafter z.B. ein Jetpack, mit dem ihr euch schneller fortbewegen könnt. Einige Belohnungen sind hier aufgelistet. Ebenfalls interessant ist, dass viele Missionen für die Pfade zufallsgenerierte Rätsel haben. Dadurch kann man nicht einfach im Internet nach einer Lösung suchen, sondern muss selbst nachdenken.
Jeder Pfad hat spezielle Missionen, die in einem Gebiet aufgedeckt werden können. Eine genauere Übersicht dazu gibt es hier.



DER KAMPF
Das Kampfsystem in Wildstar unterschiedet sich stark von vielen anderen, denn ihr müsst des Öfteren Zielen, um die Gegner zu treffen oder um Heilung auf verbündete Spieler loszulassen. Doch es gibt auch Fertigkeiten, wofür ihr euren Gegner oder euer Gruppenmitglied im Ziel haben müsst. Also eine Mischung aus mehreren Systemen. Zielbare Zauber werden durch sogenannte Telegrafen angezeigt, die ein großer Aspekt vom Kampf in Wildstar sind. Wer eine komplette Übersicht zum Kampfsystem haben will, sollte sich diesen Artikel durchlesen. Folgend wird alles in ein paar Stichpunkte zusammengefasst:
Jede Klasse kann im Kampf zweimal hintereinander eine Ausweichrolle ausführen. Danach muss sich erst eine Energieleiste im Interface wieder auffüllen.
Jede Klasse kann für eine kurze Zeit sprinten. Auch diese Aktion wird durch eine Engergieleiste im Interface angezeigt.
Jede Klasse Doppelsprünge machen, wofür es keine Energie gibt. Diese können immer ausgeführt werden und man kann dadurch sogar über Attacken springen.
Obwohl man mit den meisten Fertigkeiten zielen muss, gibt es zusätzlich auch noch Trefferwertung als Attribut, wodurch man verfehlen kann.

Telegrafen sind Markierungen auf dem Boden, die anzeigen wo Effekte stattfinden. Rote sind von den Gegnern, Grüne von den Gruppenmitgliedern (meist Heilung) und blaue von einem selbst. Sie können die unterschiedlichsten Formen und Größen haben und ihr solltet auf Zack sein, um ihnen entweder auszuweichen oder schnell hineinzugehen.

Es gibt ein Belohnungssystem im Kampf. Wenn ihr des Öfteren erfolgreich den Telegrafen von Gegnern ausweicht, bekommt ihr kleine Stärkungszauber oder Bonuserfahrung

Als Heiler müsst ihr stark mit der Gruppe kommunizieren, da ihr viele verschiedene Arten von Fähigkeiten habt, um eure Freunde am Leben zu halten. Es gibt Dinge die fest an einem Platz stehen und Mitglieder in einer gewissen Reichweite heilen, es gibt Zauber, für die ihr ein Ziel anvisiert haben müsst, es gibt Zauber, die in einem bestimmten Wirkungsbereich vor oder um euch heilen und vieles mehr.

Beute von Gegnern fällt offen auf dem Boden und kann über einen Shortcut automatisch aufgenommen werden.

Die Umgebung kann des Öfteren mit im Kampf benutzt werden. So gibt es z.B. Pflanzen (Kakteen), die euch oder dem Gegner Schade zufügen, wenn man zu lange an ihnen dran steht oder in einer Region fliegen Hubschrauber herum, die auf ein bestimmtes markiertes Gebiet schießen und allen dort Schaden zufügen.

Kontrolleffekte finden die Entwickler langweilig und deshalb haben sie das sogenannte Breakout-Gameplay eingeführt. So kann man zwar gestunnt, eingeschläfert oder entwaffnet werden, aber es gibt immer eine Möglichkeit frühzeitig aus dem Effekt herauszukommen. Beispielsweise fliegt die Waffe bei einer Entwaffnung auf dem Boden und man kann sie schnell wieder aufheben oder beim Stun muss man einfach sehr oft und schnell auf eine Taste drücken, damit man vorzeitig entkommt. Man kann natürlich auch warten, bis der Effekt abläuft.

Die meisten Attacken können während des Laufens verwendet werden. Außerdem darf man während des Wirkens der meisten Fähigkeiten nicht springen, aber bei einigen geht es.

Die meisten Fähigkeiten benötigen eine Ressource, um sie einzusetzen. Aber einige können auch "kostenlos" gewirkt werden, haben dann allerdings auch eine höhere Abklingzeit.

Um in Gruppen nicht den Überblick zu verlieren, sieht man nur seine eigenen Telegrafen, die vom Boss und Heiltelegrafen von anderen Spielern.

Die Gesundheit des Spielers regeneriert sich im Kampf nicht von alleine. Allerdings kann sich das Schild eines Spielers auch innerhalb eines Kampfes regenerieren, wenn er/sie längere Zeit keinen Schaden bekommt.


ATTRIBUTE UND AUSRÜSTUNG
Es gibt verschiedene Hauptattribute im Spiel, wobei jede Klasse vor allem zwei Stück (eins für jede Rolle) im Auge haben sollte. Mit jedem Levelaufstieg erhaltet ihr neue Attributspunkte, die ihr dann selber verteilen könnt. Das System wird aktuell jedoch noch getestet und die Entwickler wissen noch nicht, ob sie es so beibehalten wollen.
Brutalität: Krieger (DPS)
Geschick: Arkanschütze (DPS) und Meuchler (DPS)
Moxie: Esper (DPS)
Technologie: Krieger (Tank) und Meuchler (Tank)
Insight : Arkanschütze (Heiler) und Esper (Heiler)
Mut: Erhöht die Gesamtgesundheit und könnte für jede Klasse sinnvoll sein


Zusätzlich gibt es natürlich auch noch Sekundärattribute wie kritische Trefferwertung oder ähnliches, die man durch die Hauptattribute erhöhen kann oder durch das Anlegen von Ausrüstung. Neben Fertigkeiten die man lernen kann (dazu später mehr) gibt es auch sogenannte Meilensteine. Diese geben euch passive Effekte und Boni auf Fertigkeiten, wenn ihr einen gewissen Wert an Attributen gesammelt habt. Eine weitere Möglichkeit, um seinen Spielstil zu individualisieren. Ein Beispiel wäre, wenn ein Krieger-Tank einen gewissen Wert an Geschick gesammelt hat, was ja eigentlich nicht sein Primärattribut ist, dann bekommt er den passiven Effekt, dass er kurzzeitig schneller laufen kann, wenn er einem Angriff ausgewichen ist.
Jede Klasse kann sich zusätzlich noch mit einem Schild ausrüsten. Dies wird jedoch nicht angezeigt, sondern ist nur technisch vorhanden. Quasi ein Schildgenerator. Wie man im oberen Bild sehen kann gibt es den Wert "Max Shield". Dieser legt fest wie viel Schaden absorbiert werden kann, bevor die Gesundheit angegriffen wird.

Es ist nicht wirklich möglich die Itemmodifikation in wenigen Worten zusammenzufassen. Deswegen solltet ihr euch besser einmal diesen Artikel dazu anschauen. Um es aber trotzdem mal kurz zu sagen: Jedes Item hat ein Schaltplan, den man verändern kann. Es gibt viele verschiedene Chips, die man in unterschiedliche Steckplätze einsetzen kann, um seine Werte zu erhöhen. Man kann dadurch aber auch Fertigkeiten bekommen, man kann Sets erstellen und vieles mehr.

Die Entwickler haben eine genaue Vorstellung davon, wie die Itemization im Endgame ablaufen soll:
Spieler müssen wichtige Entscheidungen bei fallengelassenen Items treffen.
Welche Attribute kann man auf dieses Ausrüstungsteil machen und ist es dadurch besser oder gleich wie mein aktuelles Item?
Ist dieses Item auf Grund der Variation von Attributen besser für meine aktuelle Ausrichtung oder doch für eine andere?


Das Handwerk ist rentabel im Endgame, aber nicht für jeden Itemslot in jedem Tier.
Handwerker haben einige bedeutsame Prozesse, wie sie ihr Handwerk verbessern können.
Es gibt Rezepte für so gut wie jeden Itemslot in einem Tier. Die Gegenstände, die man damit herstellt, sind allerdings schlechter, als die aus anderen Quellen vom aktuellen Tier, aber besser als die des vorherigen.
Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, diese Rezepte aufzubessern, damit sie so gut wie z.B. Items aus einem Raid werden. Dies funktioniert jedoch nicht für jeden Itemslot in jedem Tier.
Handwerker haben die Möglichkeit, sich zu spezialisieren.
Handwerker sollen die Entscheidung treffen, welchen Teil ihres Berufs sie interessant finden. Dadurch wird auch die Möglichkeit der oben genannten Verbesserung von Rezepten eingegrenzt.


Es gibt ein alternatives System, um an Items zu kommen und die Ausrüstung zu vervollständigen.
Händler verkaufen Ausrüstungsteile, die an Ruf oder sogar Erfolgen gebunden sind.
Diese Items sind meist mittelmäßig, aber einige lassen sich mit den besten Ausrüstungsteilen aus dem aktuellen Tier vergleichen.
Diese Items wird man nicht durch spezielle Währungen kaufen, aber derzeit möchte man noch nicht weiter darauf eingehen.

Spieler werden für das belohnt, was sie am liebsten machen.
Wenn man gerne raidet, bekommt man Items, die für das Raiden gut sind und auch Rezepte für das Handwerk, die gut für Raider sind.
Gleiches gilt für das PvP. Man bekommt spezielle Items und Rezepte mit einzigartigen Eigenschaften (spezielle Werte etc.).
Der dritte große Aspekt im Endgame ist das Solospiel und die Inhalte für kleinere Gruppen. Auch für diese Spieler gibt es spezielle Ausrüstung. Allerdings ist man sich nicht nicht zu 100% sicher, wie diese Items aussehen werden.



FÄHIGKEITEN UND DIE CHARAKTERINDIVIDUALISIERUNG
Nichts ist wichtiger in einem MMO als die Charakterindividualisierung. Schließlich will man nicht wie jeder andere Krieger aussehen und spielen. Man will sich spezialisieren und andere Fertigkeiten bekommen. In Wildstar ist dies ein großes Thema und man hat verschiedene Möglichkeiten.
Der wichtigste Punkt zuerst: Man hat immer einen begrenzten Platz für seine erlernten Fähigkeiten in den Leisten. Somit kann man zwar viele Fertigkeiten haben, aber man kann innerhalb eines Kampfes nur eine bestimmte Anzahl einsetzen. Ebenso viele, für die man Platz hat. Dadurch kann man sich immer perfekt auf einen Kampf vorbereiten. Brauche ich viel AoE-Schaden/Heilung? Muss ich Monster kontrollieren? Brauche ich viele Überlebenszauber? Aktuell ist der Platz auf sieben Fertigkeiten begrenzt.

Es wird die Möglichkeit geben, verschiedene "Sets" von Fertigkeiten zu erstellen, um dann schnell und leicht zu wechseln.

Mit jedem Level-Up eines Charakters wird man "Fähigkeiten-Punkte" bekommen, diese setzt man ein, um bei seinem Lehrer neue Fertigkeiten zu kaufen. Am Anfang wird jede Klasse dasselbe kleine Set an Fähigkeiten haben, aber je höher die Stufe ist, desto mehr Individualität wird sichtbar. Man entscheidet sich, welche Attributswege man einschlägt und welche Fertigkeiten einem besser gefallen. Welche Fertigkeiten arbeiten gut miteinander, welche weniger? Es soll immer schwieriger werden, sich zu entscheiden, was man nun alles nimmt. Natürlich werden die Fertigkeiten auch erst nach und nach freigeschaltet und man bekommt nicht direkt die geballte Ladung zur Auswahl.

Durch die oben erwähnten Meilensteine, die man durch die Attributsverteilung freischaltet, individualisiert man sich natürlich auch nochmal. Aktuell kann man insgesamt fünf Meilensteine aktiv haben.


QUESTS UND DIE LEVELPHASE
Die Entwickler von Wildstar haben ein ganz großes Motto, nämlich: "Spiele so wie du es willst". Dadurch sind auch die Pfade entstanden und das was sie in ihren vielen Jahren als MMO-Entwickler gelernt haben ist, dass Spieler viele Inhalte brauchen und sie nur das spielen wollen, was ihnen gefällt. Demnach wird man nicht nur auf der Maximalstufe sehr sehr viel zu tun haben, sondern auch im Levelbereich. In diesem Artikel könnt ihr euch durchelesen, wie das Leveln in etwa abläuft.
Die Maximalstufe ist Level 50.
Man wird durch PvE und PvP leveln können.
Es gibt öffentliche Quests und normale Quests.
Questtexte sind recht kurz und haben eine maximale Anzahl von ~ 140 Zeichen. Alle Texte sind vertont und ihr könnt sie euch anhören, statt zu lesen. Lorefans haben viele andere Möglichkeiten, um die geschichtlichen Aspekte zu erfahren.
Questgeber stehen nicht nur rum, sondern sie rufen euch auch an. Außerdem gibt es auch Quests, die nicht immer da sind und gefunden werden müssen.
Es gibt eine sehr detaillierte Questverfolgung auf der Weltkarte und man kann sich sogar einen holografischen Pfeil anzeigen lassen, um zu wissen, wo man für die nächste Quest hin muss.
Es wird auch Fahrzeugquests geben.

ERKUNDUNG UND GEBIETE
Wie schon erwähnt wird man sehr viel zu tun haben, wenn man levelt oder auch schon die Maximalstufe erreicht hat. Neben Quests, Pfad-spezifische Aufgaben und das andere übliche Zeug gibt es noch viele andere Dinge, die ihr über die Gebiete wissen solltet.
Herausforderungen
Es kommt öfters mal vor, dass, wenn man einen Gegner umhaut oder etwas einsammelt, sich am rechten Bildschirmrand ein Fenster öffnet. Eine sogenannte Herausforderung. Diese haben ein Zeitlimit und geben euch eine Aufgabe. Beispielsweise soll man in 3 Minuten 12 Gegner umbringen, 10 Items finden oder sonstige Sachen. Ihr nehmt sie automatisch an, könnt sie dann aber auch direkt beenden. Meist haben sie auch eine Aufteilung in Bronze, Silber und Gold. Je nachdem welche Stufe ihr erreicht, bekommt ihr eine bessere Belohnung. Diese besteht aus Erfahrungspunkten und Items, die man sich aussuchen kann. In einem Interface könnt ihr euch alle Herausforderungen eines Gebietes anschauen und sehen, welche euch noch fehlen.

Geschichtsobjekte
Die Questtexte in Wildstar haben eine Besonderheit. Die Entwickler halten sich nämlich sozusagen an eine Begrenzung von Buchstaben wie auf der bekannten Plattform Twitter. So sind sie recht kurz und man braucht nicht viel zu lesen. Natürlich ist dies ein totales No-Go für alle Lorefans. Doch genau für euch gibt es die Geschichtsobjekte auf Nexus. Diese teilen sich in unterschiedliche Kategorien ein, wovon wir aber nur zwei nennen dürfen. Zum einen gibt es goldene Würfel, die man sich wie Datacubes aus Star Wars: The Old Republic vorstellen kann. Diese geben euch mehr Infos zu den Eldan, über die es hauptsächlich in Wildstar geht. Dann gibt es noch Bücher, die ihr finden könnt, und diese enthalten andere Loreartikel und Infos. Wie gesagt es gibt noch ein paar andere Dinge, leider stehen diese aber noch unter NDA. Für die Sammler unter gibt es aber auf jeden Fall viel zu tun.

Entdeckungen
Weiter geht es mit sogenannten Entdeckungen. Diese werden euch durch einen goldenen Schein angezeigt. So könnt ihr beispielsweise Höhlen finden, Statuen oder viele viele andere Dinge, die euch dann einen Buff und Bonuserfahrung gewähren. Meist erfährt man auch noch etwas Geschichtliches dazu. Doch auch Items und Ausrüstungsteile können irgendwo versteckt liegen.

Es gibt Holofriedhöfe in jedem Gebiet. Wenn man stirbt kann man sich für ein wenig Gold alle 30 Minuten am selben ort wiederbeleben lasse, oder man taucht am nächsten Friedhof auf.
Jede Zone hat einen Weltenboss, der von 15.20 Leuten getötet werden kann.
In jeder Zone gibt es verschiedene Ruf-Farm-Systeme. In Deradune ist es z.B. so, dass man Ruf bekommt, wenn NPCs einen dabei beobachten, wie man Gegner tötet.
Es gibt seltene Monster in Gebieten die zufällig auftauchen können. Sie fallen buchstäblich vom Himmel, da sie mit Käfigen von Wissenschaftlern auf den Planeten gesetzt werden. Wenn ihr sie tötet bekommt ihr mehr Erfahrung und coole Beute.
Das Setting eines Gebietes soll sich immer etwa nach 30 Minuten Spielzeit ändern, damit keine Langeweile aufkommt. Wenn man sich mitten im Wald befindet könnte z.B. auf einmal eine unterirdische Forschungsstation auftauchen.
Es wird Taxistationen geben, um sich schnell in einem Gebiet fortzubewegen. Natürlich hat man später auch eigene Reittiere und auf der maximalen Stufe wird es auch Flugtiere geben. Allerdings ist das Thema Flugtiere noch stark in der Diskussion, da viele Fans gegen ein solches System sind. Derzeit überlegt man bestimmt Vorraussetzungen einzuführen. So muss man beispielsweise erst die Hauptquest in einem gebiet erledigt haben, um fliegen zu können.
In vielen Zonen gibt es besondere "Umstände". So spielt man im Halon Ring mit einer niedrigeren Gravitation, wodurch man viel höher und langsamer springt. In Algoroc gibt es blaue Kristalle die überall vorkommen können, durch die man Superjumps machen kann und kurzzeitig fliegt.
In einigen Zonen gibt es so einige interessante Kampfvorrichtungen, die einen im Kampf unterstützen oder regelrecht nerven können. In einem Gebiet gibt es einen riesigen Roboter, der Laserstrahlen in die Landschaft wirft oder es gibt Lufttruppen, die in ein gebiet schießen. Ihr könnt diese Angriffe verwenden, um schneller Monster zu töten. Passt aber auf, dass ihr nicht selber davon getroffen werdet.
Es wird die Phasing-Technologie verwendet, um euch Fortschritt in einem Gebiet zu zeigen. Allerdings wird sie so eingesetzt, dass Spieler in unterschiedlichen Phasen sich trotzdem sehen können.
Jede Fraktion hat eine Hauptstadt.


Bisher bekannte Gebiete
SPOILER!  
Verbannte: Algoroc, Galeras, Nördliche Wildnis, Thayd
Dominion: Blutrote Inseln, Deradune, Aurorioa, Illium
Geteilt: Whitevale, Halonring



PVE CONTENT
Natürlich sind die Quests und Levelgebiete nicht der einzige Inhalt, den man erlebt. Es gibt sehr viele verschiedene instanziierte Features, die man während der Levelphase und auch später auf Maximalstufe freischalten kann.
5-Spieler Dungeons
Instanzen wie man sie aus anderen spielen kennt gibt es zu Genüge und alle sind auf Maximalstufe auch in einer höheren Schwierigkeitsstufe spielbar. Außerdem gibt es verschiedene Modi wie Speedruns. Der Fokus dabei liegt eher auf den Kampf und die Geschichte. Bisher bekannte Dungeons:
Stormtalons Lair (Level 20)
Ruinen von Kel Voreth (Level 20)

Soloinstanzen
Da die Entwickler die Geschichte nicht in großen Dungeons und Schlachtzügen erzählen wollen, in denen man eher auf die Fertigkeiten vom Boss schauen muss, statt auf Sprechblasen, wird es im Endcontent Soloinstanzen geben. Diese bringen die Story voran und sind natürlich vor allem für Solospieler eine schöne Sache. Soloinstanzen werden eher im Endgame auftreten.

Soloinhalte
Neben den Instanten gibt es noch viele weitere Inhalte, die auf Solospieler ausgelegt sind. So arbeitet man derzeit beispielsweise an einem riesgien Gebiet für Spieler auf Maximalstufe, in dem es viele dynamische Quests und andere Dinge gibt. Natürlich werden auch die Pfade im Endcontent noch eine große Rolle spielen.

5-Spieler Abenteuer
Neben den Instanzen gibt es auch Abenteuer für 5 Spieler. Der Fokus bei ihnen liegt nicht nur auf den Kampf, sondern auch auf Erkundung und dem Treffen von schwierigen Entscheidungen. Sie sind eher strategisch zu sehen und für eingespielte Gruppen. Viele Infos zu diesem Feature gibt es noch nicht.

Schlachtzüge
Sie werden nur für Spieler auf Maximalstufe zur Verfügung stehen und den schwersten Inhalt darstellen. Sie sind für Gruppen mit 20 oder 40 Spielern und sollen vor allem den Hardcorespielern gefallen. Den Entwicklern ist klar, dass es nach einer Zeit langweilig werden kann immer und immer wieder denselben Boss zu machen, deshalb gibt es ein System, welches pro Woche die Bosse in einem Schlachtzug ändert. Das bedeutet nicht, dass es komplett andere Encounter sind. Ein Beispiel wäre, dass man in einer Woche eher auf Fähigkeit X und Y schauen muss, in einer anderen Woche macht der Boss aber auch Fähigkeit Z und vielleicht war der Raum vorher recht groß, in der nächsten Woche brechen aber ein paar Bodenplatten weg. Es soll auch offizielle Ranglisten für die besten Raidgruppen im Spiel geben, die wöchentlich oder monatlich besondere Belohnungen erhalten.

Es scheint wohl so, als müssten man erst Ausrüstung in 20er Raids bekommen, damit man in den 40er Raids eine Chance hat. Demnach gibt es in den 40er Raids die beste Ausrüstung im Spiel. Übrigens wird es auch etwas wie Prequests für Schlachtzüge geben. Genauere Infos dazu gab es allerdings noch nicht.


Öffentliche dynamische Events
Die Entwickler planen in den Gebieten auch des Öfteren öffentliche dynamische Events einzufügen. So könnte es sein, das in einer Region ein Komet einschlägt und dadurch unbekannte Gegner die NPCs angreifen. Oder ein Schiff von Weltraumpiraten landet und sie machen das Gebiet unsicher. Auch während des Levelns werdet ihr auf solche Events treffen.

Das Mentorensystem
Durch dieses Feature ist es möglich sein Level komplett dynamisch anzupassen. So kann man mit einem niedrigstufigen Spieler in der Gruppe sein und seine eigene Stufe wird an das Level von diesem Spieler angepasst. Die bisher freigeschalteten Fähigkeiten bleiben allerdings. Nur die Attribute werden entsprechend angepasst. Dadurch könnt ihr nicht nur zusammen mit neuen Freunden leveln, sondern es gibt auch noch bestimmte Erfolge.

Das Rallying-System
Ähnlich wie das Mentorensystem funktioniert auch das sogenannte Rallying-System. Ihr werdet auf eine bestimmte Stufe gesetzt und verliert dadurch keine Fähigkeiten, aber eure Attribute und Meilensteine werden angepasst. Das Feature wird für instanziierten Content wie Dungeons und Abenteuer eingesetzt. Dabei wird das Level an den Content angepasst und man kann diverse Erfolge erringen und Belohnungen abstauben. Das Besondere an den Erfolgen in Instanzen und Abenteuern ist nämlich, dass man sie nur auf dem passenden Level zu dem Content bekommt.

Sonstiges
Auch im Endbereich vom Spiel wird es für den eigenen Pfad noch Aufgaben geben. Dies können tägliche Quests sein und ähnliches. Außerdem gibt es noch zwei sehr interessante Features, die leider noch unter NDA stehen und von denen wir euch nicht berichten dürfen. Aber ich sage es mal so: Ihr werdet nicht nur mit einem niedrigstufigen Charakter die Levelgebiete betreten.

Es wird ein Suchtool für Dungeons und Abenteuer geben. Dieses funktioniert serverübergreifend, jedoch könnt ihr durch eine Option auch nur mit Spielern von eurem Server zusammengewürfelt werden. Man muss zudem erst den Dungeon finden, bevor man sich für ihn anmelden kann. Für alle World of Warcraf Spieler sei auch gesagt, dass es keinen Schlachtzugsbrowser geben wird.

Im Endconent wird es auf jeden Fall auch das Ziel geben, das beste Equip zu sammeln. Allerdings soll dies nicht der einzige Weg sein, um "Spaß" zu haben. Schließlich ist das Motto der Entwickler "Spiele so, wie du es willst!".


PVP CONTENT
Da das Motto der Entwickler ist, dass man das spielen soll was man will gibt es natürlich auch einige PvP Inhalte im Spiel. Sogar ein komplett neues System, welches es noch nie gab. Außerdem ist es möglich, dass ihr allein durch PvP auf die Maximalstufe kommen könnt.
Arenen
Es wird 2v2, 3v3 und 5v5 Teams geben.
Ein Charakter kann jeweils einem dieser Teams beitreten und somit maximal 3 verschiedene Teams haben.
Der größte Unterschied, den Wildstar zu anderen Arena-Systemen hat, ist, dass es kein "Wer zuerst stirbt hat verloren"-Match ist, sondern es gibt eine bestimmte Anzahl von Wiederbelebungen, die ein Team einsetzen kann.
Um ein Arena-Match zu gewinnen, müssen alle gegnerischen Teammitglieder tot sein und keine Wiederbelebungsmöglichkeiten mehr übrig haben.
Bisher wurde eine Karte vorgestellt, auf der gekämpft werden kann. Dabei handelt es sich um den Maschinenraum eines Marauderschiffs. Es hat ein wenig das Feeling von einem Fightclub. Auf den folgenden Screenshots könnt ihr euch ein besseres Bild davon machen.
Features wie Websupport (Ranglisten, Profilseiten etc.), Zuschauermodus und Support von Streaming-Tools stehen auf der Entwicklungsliste und man will versuchen, diese zu Release einzubauen. Sollte es zeitlich nicht klappen, wird es aber definitiv auf der To-Do-Liste stehen.

Schlachtfelder
Diese sind für 10er und 15er Gruppen gemacht.
In Wildstar wird es zwar die üblichen bekannten PvP-Modi geben, jedoch werden sie so angepasst, dass sie der Kampf- und Bewegungsmechanik vom Spiel gerecht werden.
Auch im PvP gibt es das Rallying-System. Dadurch werden Spieler an die Maximalstufe des aktuellen Schlachtfelds angepasst. Es wird zu Release verschiedene Abstufungen wie Level 10-20 oder 40 - 49 geben. Wie schon oben erwähnt verliert man keine Fähigkeiten, aber die Attribute werden angepasst.
Beispiel für einen "Capture the Flag"-Modus:
Im Zentrum der Karte wird eine neutrale Flagge generiert (im Gegensatz zur üblichen Variante, bei der jedes Team eine Flagge pro „Runde“ ergattern und erobern soll). Nehmen wir an, ihr habt euch die Flagge gemopst und bringt sie zu eurer Basis, um sie zu erobern. Ihr erreicht euren Eroberungsbereich und stellt die Flagge auf. Der Punktestand wäre dann: Euer Team 1 – feindliches Team 0.

Einige Sekunden später wird eine weitere neutrale Flagge in der Mitte der Karte generiert, um die gekämpft wird. Ein feindlicher Spieler schleicht sich in eure Basis ein und STIEHLT eure dort aufgestellte Flagge! Wo sind eigentlich eure Verteidiger? Er schafft es bis zu seiner Basis, und während euer Team wie kopflose Hühner herumrennt, gelingt es dem Gegner auch noch, die neutrale Flagge einzuheimsen. Der Punktestand: Euer Team 0 – feindliches Team 2. Und, schon neugierig?

Warplots


Es wird sogenannte Kriegstrupps geben. Das sind sozusagen Gilden im PvP. Ihr könnt jedoch einer normalen Gilde und einem Kriegstrupp angehören.
Diese Truppen können Grundstücke besitzen, auf denen sie ihre "Warplots" bauen können. Sind sie fertig damit, können sie sich für die Warteschlange der "Warplots" anmelden und ein anderes Team auf ihr Grundstück holen, um dort zu kämpfen.
Man kann verschiedenste Dinge auf einen Warplot bauen von Belagerungswaffen bis hin zu Raidbosse. Alles kann natürlich repariert werden und man bezahlt es mit einer speziellen Währung, die von der Kriegstruppe gesammelt wird.
Durch Warplots kommt man an die stärkste PvP Rüstung im Spiel.

Sonstiges
Es wird zwei Attribute im PvP geben, die es nicht auf der PvE-Ausrüstung gibt. Der PvP-Angriff und die PvP-Verteidigung. Ersteres erhöht den Schaden gegen andere Spieler und das zweite natürlich den Schutz gegen gegnerische Spielerangriffe.
Es gibt keine spezifischen PvP- oder PvE-Fähigkeiten. Alle Zauber, die man über die Klasse oder den Pfad erhält, können in beiden Bereichen eingesetzt werden.
Man kann die sogenannte "Rüstungsabwehr" aufbauen. Diese absorbiert eine bestimmte Menge an CC-Effekten. Jeder Effekt hat eine bestimmte Stärke und wenn diese schwächer ist, als der momentane Wert der Rüstungsabwehr, tritt der Effekt nicht in Kraft. Natürlich sinkt diese Rüstungsabwehr immer weiter. Dieses System gibt es übrigens auch in Schlachtzügen und Instanzen.
Es gibt verschiedene Währungen für die verschiedenen PvP Features, wodurch man sich Ausrüstung kaufen kann.
Spieler werden kein PvE spielen müssen, um PvP Klamotten zu erhalten. Das gleiche gilt auch umgekehrt.
Man wird durch die Handwerksberufe seine PvE Rüstung jedoch besser fürs PvP machen können. Das gleiche gilt auch umgekehrt.
Es wird ein severübergreifendes Suchtool für PvP Features geben. Nicht gewertete Schlachtfelder und Arenen können allerdings auch nur mit Spielern vom eigenen Server gespielt werden. Dazu gibt es eine Option.
Der Zuschauermodus und der inGame-Support für Livestreams sind auf jeden Fall zwei wichtige Themen für die Entwickler. Leider haben sie aktuell nicht die nötigen Ressourcen dafür, weshalb es zu Release keines dieser Features geben wird. Allerdings will man sie danach auf alle Fälle einfügen!


DAS EIGENHEIM
In Wildstar wird es Housing geben und dies sogar mit sehr stark individualisierbaren Grundstücken. Schon im niedrigstufigen Bereich wird es dem Charakter möglich sein ein Grundstück zu kaufen. Das interessante dabei ist, dass diese oben im Himmel herumfliegen. Sie sind zwar instanziiert, aber man kann auch das Stück Land von anderen Spielern besuchen.
Man wird durch eine kleine Questreihe zu seinem Grundstück kommen, welches man zuerst mal frei machen muss von Ungeziefer und anderen Dingen.
Es gibt eine Art Progress beim Housing. Man hat erst nur kleine Wohnungen oder ähnliches und kann später eine große Villa haben.
Es gibt zwei Platzierungssysteme. Nämlich für den Außenbereich und für das innere des Hauses. Außen gibt es vordefinierte Plätze für Möbel und Gegenstände. Innen hat man die komplett freie Auswahl, wo man etwas platzieren möchte. Ihr könnt Sachen komplett frei drehen, vergrößern und verkleinern. So ist es beispielsweise möglich einen Dachboden zu bauen, obwohl es eigentlich gar keinen gab.
Die sehr sehr sehhhrrr vielen Gegenstände sind alle sehr dynamisch und passend sich z.B. dem Tag- und Nachtsystem an.
Man kann sein Haus komplett selbst gestalten: Tapeten, Boden, Leisten, Fenster, Türen und so weiter.
Im Inneren des Hauses stellt man sich eher mit Deko und Trophäen dar. Draußen kann man viele nützliche Sachen bauen. So ist es möglich eine eigene Miene anzulegen, einen Garten, Portale, Taxistationen, Trainingsareale, Handwerksstationen und vieles mehr.
Einige Sachen sind auch mit Minispielen verbunden, für die man Erfolge bekommen kann.
Auch das Bonuserfahrungssystem ist stark mit dem Eigenheim gekoppelt. Solltet ihr euch in eurem Haus ausloggen bekommt ihr mehr Bonuserfahrung, je cooler euer Haus ist.
Auch über das Handwerk könnt ihr viele Dinge herstellen. Außerdem lassen die Gegner auf dem Planeten sehr oft Gegenstände etc. fallen, die ihr für euer Grundstück verwenden könnt.
Ihr könnt euer Grundstück publik mache und Leute einladen. Ihr könnt sogar Rechte verteilen, damit Freunde euch beim Bauen helfen.
Jeder Charakter hat sein eigenes Haus, sie sind nicht accountweit.
Je nach Rasse oder Pfad kann man sich spezielle Möbel dazu kaufen, die andere nicht haben. Auch die Fraktionen selbst haben unterschiedliche Items.
Für Raider gibt es interessante Buffstationen, die einen für den nächsten Besuch im Schlachtzug rüsten können.

Dungeons:
Viele Gegenstände für das Housing können in der freien Welt gefunden werden. Dadurch wird es auch möglich bestimmte "Puzzle" zu lösen. Ihr macht z.B. eine sehr lange Questreihe und zum Abschluss tötet ihr den König der Goblins. Währenddessen könnt ihr allerlei Items sammeln, die zusammengesetzt werden können. Dadurch öffnet sich ein Dungeon auf eurem Grundstück, welchen ihr mit euren Freunden besuchen könnt. Aktuell plant man acht verschiedene Dungeons auf dem eigenen Grundstück. Allerdings steht noch nicht fest, ob sie es in die Release-Version schaffen.
Das Housing in Wildstar ist wirklich sehr umfangreich und am besten schaut ihr euch einfach ein paar Videos dazu an.




HANDWERK UND ITEMS
Bisher gibt es nicht wirklich viele Informationen zum Handwerk in Wildstar. Man weiß auf jeden Fall, dass die Entwickler sich etwas ganz Besonderes überlegt haben, damit man nicht nur das übliche farmen und Button drücken hat.
Es wird Handwerksberufe und Hobby geben. Hobbys sind beispielsweise Angeln und Kochen, wobei diese beiden Berufe nicht so sind, wie in bisherigen spielen.
Es gibt Sammelberufe für Erze, Holz und Artefakte. Allerdings kann scheinbar jeder alles abbauen. Wenn man den passenden Beruf dafür hat geht es aber schneller und man sieht Vorkommen auf der Karte. Ihr baut Sachen ab, indem ihr einfach auf das Vorkommen schlagt. Wie bei Beute von Gegnern, landen die Items dann auf den Boden und ihr könnt sie einsammeln. Es gibt jedoch auch passende Werkzeuge, die man verwenden kann.
Große Monster können ebenfalls Vorkommen für Sammelberufe "auf sich" haben. So gibt es beispielsweise Steinwesen, die ein Erzvorkommen auf dem Rücken haben.
Außerdem kann es sein, dass Monster aus dem Boden kommen, wenn man ein Vorkommen abbauen will. Besiegt man es wird ein Höhleneingang frei und ihr könnt dort mit einem Zeitlimit sehr viele Materialien abbauen.
Wie schon beim Housing erwähnt, kann man auch Items auf seinem Grundstück anbauen. So findet man z.B. Pflanzensamen auf Nexus, die man in seinem Garten anpflanzen kann.
Die verschiedenen Berufe werden einige Minispiele haben.
Man muss sich an einer Handwerksstation befinden, um seinen Beruf auszuführen.
Die Entwickler wollen nicht, dass Herstellungsberufe langweilig sind und man zum skillen immer wieder die selben Gegenstände herstellt. Es wird ein bisher noch nie dagewesenes System geben, was sehr Erfolgs-verbunden ist. Außerdem kann man sich in verschiedene Richtungen spezialisieren.

Die bisher bekannten Berufe
Architekt, Technologist, Schmied, Schneider, Koch, Angler


SOZIALES, INTERFACE UND MEHR
Es wird Gilden, Kriegstrupps (PvP) und Zirkel geben. Zirkel sind ein ganz neues Feature. Diese benutzt man, um spezielle Spieler in eine Gruppe zu sortieren, mit denen man sich dann in einem gesonderten Channel unterhalten kann uns so weiter. So hat man z.B. eine Gilde für das übliche, ein Zirkel für Raids, ein Zirkel, für Arenen und ein Kriegstrupp für die Warplots.
Es gibt ein sehr großes Erfolgssystem und ein Sammelsystem für Geschichtsobjekte auf dem Planeten (Oben erklärt).
Gilden haben ebenfalls ein Erfolgssystem.
Das Interface ist komplett umgestalltbar und kann verschoben werden.
Es wird eine Addon Schnittstelle geben, die mit der Sprache LUA funktioniert.
Es gibt einen inGame-Kalender.
Die Charaktergestaltung ist sehr umfangreich. Man kann sogar die Knochenstruktur regeln.
Es gibt ein Kostümsystem im Spiel, wodurch man anders aussehen kann, als die Rüstung eigentlich aussehen würde.
Es gibt Titel im Spiel, die jedoch keine Boni geben.
Es gibt einen Tag- und Nachtwechsel.
Es gibt Haustiere im Spiel und diese sollen nicht nur herumstehen.
Es wird Feiertage im Spiel geben, mit besonderen Events.
Das Auktionshaus soll nicht serverübergreifend sein. Allerdings hätten sie die Technologie dazu und vielleicht entscheiden sie sich noch um.


RELEASE, DANACH UND BETA
Der Release ist für Ende 2013 angesetzt!

Die geschlossene Beta ist bereits gestartet. Ihr könnt euch hier dafür anmelden.

Das Wildstar Entwicklerteam wurde aus 20 Senior und Lead Designern von World of Warcraft gegründet. Nun gibt es schon 220 Mitarbeiter.

Zukünftige Contentpatches soll es jeden Monat geben. Vor allem die Geschichte des Spiels, worauf großen Wert gelegt wird, soll dadurch vorangetrieben werden. Doch auch neue Instanzen, Quests und vieles mehr sollen dadurch ins Spiel kommen.

Über das Zahlungsmodell ist noch nichts bekannt. Allerdings hieß es schon, dass es wohl ein Hybrid-Modell wird.




ob ihr euch jetzt alles bis zuletzt durchgelesen und nun der totale Wildstar pro seit oder ob ihr einfach nur bis zum nächsten Video nach unten geskrollt habt ändert nichts an der eigentlichen Frage die nun kommt.Very Happy

Die Frage wäre: besteht genügend Interesse für Wildstar und wenn ja würde sich ein offi bereit erklären mit mir das ganze aufzubauen oder ist dieses Spiel nichts für Caestus-Mortis und wir lassen die Finger davon ?

ich werde noch eine Abstimmung zu dieser Frage laufen lassen.

Das wär jetzt erstmal alles und ich hoffe auf viel feedback

Lg Nern




Zuletzt bearbeitet von Nern am Do Jun 06, 2013 00:21, insgesamt 5-mal bearbeitet
 


nAyu / Miracalen
Gast

829

Mehr Informationen
BeitragVerfasst: Mi Jun 05, 2013 09:34  Titel:    Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Schöne Auflistung von Wildstar - ich warte auch schon auf meinen Beta Invite... seit... nunja ...lange bevor man es wirklich "kannte" - damals war die Seite sogar noch "Beta"^^

Nichts desto trotz, wenn du noch die Links einbauen würdest zu den einzelnen Abschnitten wie zum beispiel:
SPOILER!  
Zitat: markieren  
Esper
- Rolle: Fernkämpfer und Heiler
- Waffe: Psi-Klinge
- Rüstung: Leichte Rüstung
- Ressource: Fokuspunkte und Mana
- Attribute: Magie (DPS) und Weisheit (Heilung)
- Weitere Informationen


wärs perfekt ;)
Sieht derzeit nur nach copy&paste aus ;P
In einigen Abschnitten steht auch sowas wie "weitere informationen hier"


 


Nern
Gast

837

Mehr Informationen
BeitragVerfasst: Mi Jun 05, 2013 16:14  Titel:    Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ja danke ich schau mir alles nochmal genau an. Das mit den weitere infos hab ich auch gesehen eigentlich folgen dann immer Videos aber das will er hier wohl nicht Smile mal schaun was ich da mache aber danke für die Rückmeldung Smile

meinst du ich sollte alle infos zu bestimmten dingen mit nem Spoiler versehen ?
ich werd das jetzt mal bei den Klassen machen und du kannst mir dann ja sagen ob dir das besser gefällt Smile
wenn ja werd ich das noch bei ein paar anderen Sachen einfügen.


lg Nern


 


nAyu / Miracalen
Gast

842

Mehr Informationen
BeitragVerfasst: Mi Jun 05, 2013 20:39  Titel:    Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Nene den krams mit dem Spoiler hab ich nur gemacht damit mein Post nich unnötig lang wird ;)
Sollte nur für dich ein Anhaltspunkt sein wenn ich einen ganzen Block "Spoiler"^^ damit du weißt wo dus findest


 


Xen
Gast

845

Mehr Informationen
BeitragVerfasst: Mi Jun 05, 2013 23:47  Titel:    Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Schöner Beitrag.
Wird von mir 100%ig angeschaut, also Ja.
Die Comic Grafik gefällt mir ganz gut und auch die Aussage
vom auf Action basierenden Gameplay.


mfg


Xen


 


Nern
Gast

846

Mehr Informationen
BeitragVerfasst: Mi Jun 05, 2013 23:58  Titel:    Antworten mit ZitatNach untenNach oben

nAyu / Miracalen hat folgendes geschrieben: markieren  
Nene den krams mit dem Spoiler hab ich nur gemacht damit mein Post nich unnötig lang wird ;)
Sollte nur für dich ein Anhaltspunkt sein wenn ich einen ganzen Block "Spoiler"^^ damit du weißt wo dus findest


ok gut aber die Idee damit den Beitrag kürzer zu machen find ich trotzdem gut so erschlägt einen ja die Massen an Text und ich werd wohl auch noch ein paar links und Videos einbauen Smile

lg Nern


 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema Neue Antwort


Authentification Info

Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen